Wärmedämmung & Fassaden

Neuste Technologien für Pilotgebäude in New Town Hashtgerd (Iran)

In dem Projekt kommen neueste Technologien in Pilotgebäuden in New Town Hashtgerd im Iran zum Einsatz. Der saisonale Energieverbrauch hat sich durch den Einsatz regenerativer Energien, baulicher Maßnahmen und neuester Materialien erheblich gesenkt. Auch die Erdbebenwiderstandkraft der Gebäude ist nun höher. 

 

Zusammenfassung

New Towns sind nach modernen Gesichtspunkten geplante und erbaute Städte, die aufgrund ihrer Nähe zu Ballungszentren deren Entlastung begünstigen sollen. Das vorliegende Projekt wandte dieses Prinzip zur nachhaltigen Entwicklung von Städten an, die im Iran geplant und gebaut werden. Dabei wird der Frage nachgegangen, ob die Entwicklung und der Bau von New Towns eine zentrale planerische Strategie für die Entlastung schnell wachsender städtischer Agglomerationen (Städte und ihre Vorstadtgemeinden) in einem Land mit einem hohen Anteil junger Menschen darstellen kann. Untersuchungsgegenstand ist dabei Hashtgerd, die größte der geplanten 30 iranischen New Towns. Diese befindet sich in unmittelbarer Nähe zu den Megastädten Teheran und Karaj. 

Einer der Projektschwerpunkte befasste sich mit neusten Technologien im Gebäudebereich, welche im Iran bislang nicht genutzt werden. Diese sollen die Standards für die Erdbebenwiderstandkraft sowie den Energieverbrauch unter Berücksichtigung des klimatischen Komforts verbessern.

 

Ergebnisse:

  • Die Fassade besteht aus Aluminium-Panelen, Doppelverglasungen und einer rückseitig belüfteten, doppellagigen Fassade. Für letztere wurden EFEP (Terpolymer aus Ethylen, Tetrafluoroethylen und Hexafluoropropylen) -Folien und ETFE (alternierendes Copolymer aus Ethylen und Tetrafluoroethylen) -Blenden verwendet. Diese weisen eine stark reflektierende Oberfläche auf.
  • Die angewandten Technologien verringern das Aufheizen im Sommer und das Abkühlen im Winter, sodass der Energieverbrauch des Gebäudes (z. B. von Klimaanlagen) herabgesetzt wird.
  • Der für New Towns typische Gebäudeaufbau wurde durch einen symmetrischen Etagenplan ohne versetzte Säulen und versteifende Wänden geändert, um die Erdbebenwiderstandskraft zu erhöhen.
  • Die Solarmodule und -kollektoren auf dem Dach erzeugen nicht nur Strom für das Gebäude, sondern spenden auch Schatten.

Weitere Projektdaten

Projekttitel: Young Cities - New Towns (NT) in Iran: Strategie zur nachhaltigen Entwicklung von Megastädten von morgen NT Hashtgerd als Entlastungsstadt für die Megacity Karaj/Iran

Projektnummer: 01LG0513

Aktenzeichen: Text

Projektzeitraum: 2005 - 2008

Projektort: Deutschland (Berlin), Iran

Projektansprechpartner:

Herr Prof. Dr. Schäfer

+49 (0)30 / 314 21 829

Herr Wehage

+49 (0)30 / 314 28119

Herr Seelig

+49 (0)30 / 314 28118

Publikation ansehen

Quelle: Technische Informationsbibliothek Hannover (TIB)