Chemie

Umweltentlastung durch Entwicklung flexibler Container aus Kunststoffen für flüssige und pastöse Medien (TV 1)

Es wurden die Voraussetzungen zur Entwicklung eines Containersystems aus Kunststoff mit bis zu 1.000 Liter Füllvolumen geschaffen, das bei Leertransporten ein um Größenordnungen geringeres Volumen aufweist als beim Medientransport. Drei Rezepturen stehen zur Produktion und Markteinführung faltbarer Container zur Verfügung.

 

Zusammenfassung

Flüssige und pastöse Medien, wie chemische- und kosmetische Produkte oder Lebensmittel werden überwiegend in formstabilen Großbehältern aus Thermoplasten vom Hersteller zum Verbraucher transportiert und gelagert. Danach erfolgt in der Regel ein Rücktransport der entleerten Behälter zum Hersteller der Medien bzw. zu einer Entsorgungs- oder Verwertungsstelle. Dieses Vorgehen hat für die Lagerung und den Transport von gefährlichen Gütern seine Berechtigung. Für den Transport nicht gefährlicher Güter wird angestrebt, faltbare Container aus Polyethylen (PE) einzusetzen, um die Leertransportleistungen erheblich zu reduzieren und damit den Transportaufwand deutlich zu verringern. 

Im Rahmen dieses Projektes wurden die Voraussetzungen für die Fertigung eines derartigen Containersystems geschaffen. Es erfolgten insbesondere Untersuchungen zur Materialauswahl, zum Einfluss der Extrusionsbedingungen auf die Halbzeugeigenschaften (Plattenextrusion) und zum Thermoformverhalten. 

Ergebnisse: 

  • Das Thermoformen der erforderlichen dünnen und großflächigen Platten kann im Twin-Sheet-Verfahren erfolgen. Zur Halbzeugcharakterisierung, als eine wesentliche Komponente der Qualitätsüberwachung, kristallisierten sich insbesondere die Prüfmethoden Schrumpfmessungen und TMA-Zugversuch heraus, die die Anforderungen des Twin-Sheet-Prozesses berücksichtigen. Der Einfluss der Verarbeitungsparameter, speziell bei der Plattenextrusion wurde in die Untersuchungen einbezogen. 
  • Es konnten drei Rezepturen ermittelt werden, die die Gesamtheit der Anforderungen an das Endprodukt erfüllen.

Projektbeteiligte

Durchführende Institution

Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH

Weitere Projektdaten

Projekttitel: Umweltentlastung durch Entwicklung flexibler Container aus Kunststoffen für flüssige und pastöse Medien (TV 1)

Projektnummer: 01RC0038

Projektzeitraum: 01.05.2001 - 30.11.2003

Publikation ansehen

Quelle: Technische Informationsbibliothek Hannover (TIB)