Metall

Entwicklung und Erprobung eines Verfahrens zur Verwertung und thermischen Nutzung von Rest- und Abfallstoffen aus der Abgas- und Abwasserreinigung durch Einblasen in metallurgische Schmelzreaktoren (2)

Die Mehrstoffeinblasanlage wurde technologisch und verfahrenstechnisch erprobt. Bisher wurden verschiedene Reststoffe wie z. B. ein aus fördertechnischer Sicht besonders schwieriges Mischkunststoffgranulat getestet. Während der großtechnischen Erprobung der Anlage konnte der Nachweis erbracht werden, daß insbesondere auch für grobkörnige Granulate, wie z.B. Klärschlamm, eine zuverlässige Dosier- und Fördertechnologie entwickelt und realisiert werden konnte.

 

Publikation ansehen

Quelle: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)