Holz & Möbel

Mehrfach-Abwämenutzung und thermische Reststoffverwertung bei der Herstellung von Holzfaserplatten

Ein Spanplattenwerk hat ein die gesamte Produktionsanlage umfassendes optimiertes Konzept zur Energieversorgung umgesetzt. Hierdurch wurde der Verbrauch fossiler Energien um rund 40 %, Geruchsemissionen um 47 %, die auf Deponien zu verbringenden Holzreststoffe um 75 % sowie Staubemissionen vermindert.

 

Quelle: Fachbibliothek Umwelt des Umweltbundesamtes