Metall

Umwelt- und werkstoffgerechte Handhabung von Magnesiumschmelzen

Das entwickelte CO2-Schnee-Verfahren ist ein geeignetes Schmelzeschutzkonzept zur Handhabung von Magnesiumschmelzen, das zu einer zufriedenstellenden, umweltgerechten und sicheren Magnesiumgießtechnik führt. Die im Labor gewonnenen Erkenntnisse übertragen die Verbundpartner auf eine Handhabungstechnologie und erproben diese im industriellen Maßstab. Gegenüber dem bisher eingesetzten Schutzgas verringert sich der CO2-Ausstoß um 80 %.

 

Publikation ansehen

Quelle: Technische Informationsbibliothek Hannover (TIB)