Metall

Erhöhung der Sekundärrohstoffmenge in der Gießerei- und Stahlindustrie durch Digitalisierung

Voraussetzung für die Erhöhung des Sekundärrohstoffeinsatzes in der Gießerei- und Stahlindustrie ist, dass die Schmelzwerke die genaue Zusammensetzung verfügbarer Schrottsorten kennen und gezielt beschaffen können. Deswegen wird ein digitales Netzwerksystem entwickelt, das den Datenaustausch zwischen Recyclingindustrie und Stahlwerken herstellt und damit optimierte Schmelzprozesse ermöglicht.

 

Publikation ansehen

 

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)