Abfallvermeidung & Recycling

PET-Recyclat aus verschmutzten post-consumer Abfällen

Das entwickelte werkstoffliche Recyclingverfahren ermöglicht, aus vermischten, verschmutzten und in Verbundbauweise vorliegenden Kunststoff-Restfraktionen hochwertige Recyclate in Neuwarenqualität zu produzieren. Die kalkulierten Konversionskosten liegen dabei unterhalb von 0,5 €/kg Recyclat. Damit hat das Verfahren gute Chancen auf eine industrielle Realisierung.

 

Publikation ansehen

Quelle: Technische Informationsbibliothek Hannover (TIB)