Nachhaltige Mobilität

Entwicklung und Demonstration eines Verfahrens zur Minderung des Verbrauchs und der Schadstoffemission von Ottomotoren

Durch eine Kombination von drosselfreier Laststeuerung und Zylinderabschaltung wurde der Kraftstoffverbrauch und die Abgasemissionen von Ottomotoren reduziert. Dabei hat sich eine Variante zur selektiven Zylinderabschaltung nach dem Formschlußprinzip als beste Lösung erwiesen. Die Testzyklusberechnungen ergeben folgende Verbrauchseinsparungen: MVEG Test ca. 9% (4 Zyl.) und 18% (2 Zyl.), ECE Test ca. 11% (4 Zyl.) und 25% (2 Zyl.) und FTP 75 Test ca. 8% (4 Zyl.) und 16% (2 Zyl.). Die NOx-Emissionen liegen um bis zu 64% (4 Zyl.) bzw. um bis zu 50% (2 Zyl.) niedriger als beim Basismotor. Die HC-Emissionen liegen auf Serienniveau (4Zyl.) bzw. um ca. 20% (2 Zyl.) niedriger.

 

Publikation ansehen

Quelle: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)