Chem.-Physik. Abwasserbehandlung

Abbau von mikrobiologisch verwertbarem Kohlenstoff aus oberflächennahem, reduziertem Grundwasser bei der Aufbereitung durch Filtration

Im Rahmen der Trinkwasseraufbereitung aus sauerstoffarmem Grundwasser wurden in halbtechnischen Versuchen biologische Umsetzungsprozesse bei der Enteisenung, Nitrifikation und Entmanganung an Schnellfiltern untersucht. Der biologisch abbaubare Kohlenstoffanteil reduzierte sich hierbei um 30%. Die Nassfiltration war der Trockenfiltration deutlich überlegen.

 

Zusammenfassung

Oberflächennahes, sauerstoffarmes Grundwasser enthält neben erhöhten Eisen-, Ammonium- und Mangankonzentrationen häufig auch natürliche organische Wasserinhaltsstoffe, die unter Sauerstoffeinwirkung eine Verkeimung verursachen können.

Die keimfreie Trinkwasseraufbereitung erfolgte in der Vergangenheit durch Schnellfiltration, Flockungsmittelzugabe und Chlordesinfektion oder Ozonung. Zur Vermeidung unerwünschter Desinfektionsnebenprodukte wird zunehmend die Kontaktfiltration eingesetzt, bei der organische Inhaltsstoffe mittels Adsorption an ausgefällten Eisenflocken abgetrennt sowie biologisch abgebaut werden.

Zur gezielten Untersuchung der biologischen Umsetzungsprozesse wurden Mischrohwasser und Flachbrunnenrohwasser in einer halbtechnischen Versuchsanlage mit Kontaktfiltern in den zwei Verfahrensvarianten Trocken-/ Nassfiltration und separate Nassfiltration aufbereitet.

 

Ergebnisse:

Den Untersuchungen entsprechend fand neben der Enteisenung, Nitrifikation und Entmanganung auch eine Abnahme des Gesamtkohlenstoffgehaltes statt. Diese setzte sich aus der Adsorption organischer Substanzen an Eisenflocken und biologischen Umsetzungsprozessen zusammen.

Der biologisch abbaubare Kohlenstoffanteil (BDOC) reduzierte sich bei beiden Rohwässern unabhängig von der Verfahrensvariante um ca. 30%.

Die Absenkung des pH-Wertes von 7 auf 6,2 erhöhte den Kohlenstoffabbau um weitere 10%.

Der Anteil abbaubarer organischer Inhaltsstoffe (AOC) nahm nur bei der Nassfiltration ab. Bei der trockenen Filtration fand eine Verkeimung unter Sauerstoffeinfluss statt.

 

Weitere Projektdaten

Projekttitel: Abbau von mikrobiologisch verwertbarem Kohlenstoff aus oberflächennahem, reduziertem Grundwasser bei der Aufbereitung durch Filtration

Projektnummer: 02WT9718/2

Projektzeitraum: 1997 - 1999

Projektort: Deutschland (Hamburg)

Publikation ansehen

Quelle: Technische Informationsbibliothek Hannover (TIB)