Bodensanierung

Biologische Sanierung NAPL-kontaminierter Böden über die Bestimmung der Radonkonzentration in der Bodenluft

Im Verlauf von biologischen Bodenrecycling-Prozessen sind charakteristische Änderungen der Radonkonzentration zu beobachten. Diese liegen aber deutlich unter der erwarteten Größenordnung und sind nur mit Ionisationskammer-Messgeräten bestimmbar.

Zusammenfassung

Bei der Sanierung von Böden, die mit Mineralöl-Kohlenwasserstoffen (MKW) kontaminiert sind, wird der Abbau des Kohlenwasserstoffs über regelmäßige Analysen von Bodenproben bewertet. Weil die hierbei erzielten Ergebnisse von zahlreichen Randbedingungen bei der Probenahme aus dem Haldenkörper abhängig sind, besitzen sie oftmals keine ausreichende Aussagekraft.

Projektziel war es, die chemischen Analysen einzelner Bodenproben durch eine Untersuchung der in dem Porenvolumen der Halde befindlichen Gase zu ersetzen. Hierfür schien Radon als Indikator geeignet, weil es in nichtwässrigen Flüssigkeiten, so genannten Non-Aqueous Phase Liquids (NAPL) gut lösbar ist.

In zwei Versuchsreihen wurde geklärt, ob im Verlauf des Bodenrecyclings charakteristische Änderungen der Radonkonzentration mittels Dosimeter zu beobachten sind. Denn mit abnehmender MKW-Kontamination sollte an die MKW gebundenes Radon wieder verfügbar werden und dessen Konzentration auf seinen geogen bedingten Wert ansteigen. Die Halden hatten je 81 m3 und waren mit mindestens 15.000 mg/kg MKW belastet.

Ergebnisse:

  • Die Radon-Konzentrationsänderungen in den Halden lagen deutlich unter der erwarteten Größenordnung. Außerdem besteht eine Abhängigkeit von der Umgebungstemperatur und der Intensität der exothermen biologischen Reaktionen in den Böden.
  • Für die integrierte Radonbestimmung eignen sich nur Ionisationskammer- Messgeräte, keine Dosimeter.

Weitere Projektdaten

Projekttitel: Kontrolle von Stand und Fortschritt einer biologischen Sanierung NAPL-kontaminierter Böden über die Bestimmung der Radonkonzentration in der Bodenluft

Projektnummer: 0291213

Projektzeitraum: 2000 - 2001

Projektort: Deutschland (Sachsen)

Publikation ansehen

Quelle: Technische Informationsbibliothek Hannover (TIB)