Rüstungsaltlasten

Prognose zur in-situ Transformation sprengstofftypischer Verbindungen mit dem Ziel der Gefährdungsabschätzung und Minimierung des Sanierungsaufwandes am Standort WASAG Elsnig

Am Beispiel einer Rüstungsaltlast im Freistaat Sachsen wurde die Transformation sprengstofftypischer Verbindungen untersucht unter nativen Milieubedingungen. Das entwickelte Prozessmodell ermöglicht es, die Transformationsreaktionen anhand verschiedener Parameter (Sorptions- und Transformationskonstanten) zu quantifizieren.

 

Publikation ansehen

Quelle: Technische Informationsbibliothek Hannover (TIB)