Solarthermie

Entwicklung solargestützter Trocknungsanlagen für Agrar- und Forstprodukte in Brasilien

Im Rahmen dieses Vorhaben haben die Projektpartner einen Solartrockner entwickelt und zwei Großanlagen zur Holztrocknung gebaut. Es handelt sich dabei um die weltweit größten solaren Holztrocknungsanlagen. Zur Verwendung des Trockners für andere Güter wie Medizinalpflanzen, Maniok und Kaffee haben die Projektbeteiligten das Steuerungsprogramm überarbeitet und angepasst.

 

Zusammenfassung

Bisher sind auf dem brasilianischen Markt für viele wichtige Agrar- und Forstprodukte keine geeigneten Trocknungstechniken vorhanden, was zu hohen Qualitätseinbußen und Nachernteverlusten führt.

Ziel des Vorhabens war deshalb die Entwicklung und industrielle Fertigung einer ökonomisch und energetisch angepassten Trocknungsanlage für den brasilianischen Markt. Zur Demonstration wurden mehrere solargestützte Trocknungsanlagen für Agrar- und Forstprodukte wie Schnittholz (insbesondere Eukalyptusholz), Medizinalpflanzen, Maniok und Kaffee gebaut und untersucht. Zum besseren Verständnis der physikalischen Zusammenhänge sowie der Vorhersage des Anlageverhaltens bei unterschiedlichen Witterungsverhältnissen bzw. zur Erweiterung des Einsatzspektrums der Solaranlage wurde ein Simulationsprogramm entworfen und erprobt.

Ergebnisse:

  • Die Trocknungsversuche mit Eukalyptusholz haben gezeigt, dass sowohl der elektrische und thermische Energiebedarf als auch die Trocknungskosten im Vergleich zu konventionellen Anlagen um 40 bis 60 % reduziert werden konnten.
  • Im Vergleich zu traditionellen Sonnen- bzw. Freilandtrocknungsverfahren konnte eine erhebliche Verbesserung der Produktqualität erzielt werden.
  • Mit einer jährlichen Trocknungskapazität von 35 000 m³ Holz wurde die größte solargestützte Trocknungsanlage der Welt gebaut. Eine Serienfertigung wurde initiiert.
  • Durch die Computersimulation konnten wichtige Erkenntnisse im Hinblick auf eine weitere Verbreitung der Trocknungsanlage in anderen Klimazonen gewonnen werden.
  • Ferner wurde eine kostengünstige, mikroprozessorgesteuerte und leicht an unterschiedliche Anforderungen anpassbare Klimaregelung entwickelt.
  • Sehr schwierig zu trocknendes Holz konnte ohne Qualitätseinbußen so getrocknet werden, dass es einen für die dortige Möbelproduktion erforderlichen, geringen Endfeuchtegehalt von 10 bis 12 % aufweist.

Weitere Projektdaten

Projekttitel:  Entwicklung und industrielle Fertigung solargestützter Trocknungsanlagen für land- und forstwirtschaftliche Erzeugnisse in Brasilien

Projektnummer: 0329759

Projektzeitraum: 1997 - 2000

Projektort: Deutschland (Baden-Württemberg), Brasilien

Publikation ansehen

Quelle: Technische Informationsbibliothek Hannover (TIB)